Gewusst wie – damit´s gut und richtig wird

…Fensterwechsel und Fugenausbildung in der Renovierung richtig gemacht!

Fensterwechsel in der Renovierung muss seit der ENEV2009 genauso wie Fenstermontage im Neubau die Anforderung einer fachgerechten Montagefuge erfüllen. Die Montagefuge muss

  • außen dauerhaft wind- und schlagregendicht (ca. 600 pa Windlast) sein
  • eine Dämmebene nach ca. WLG32 aufweisen
  • und innen dauerhaft dampfdiffusionsdicht

sein.

Dies wäre im Prinzip einfach, wenn eine Einbausitaution wie im Neubau, also auf der blanken Mauerlaibung mit späterem Innen- und Außenputzanschluß möglich wäre. Beim Fensterwechsel bleiben jedoch sinnvollerweise die Laibungen möglichst unbeschädigt erhalten. Damit können die Anschlussfugen nicht mit den üblichen Anschlusstechniken erstellt werden.

Wir zeigen nachstehend die fachgerechte Ausbildung einer Fensteranschlußfuge gemäß den Vorschriften des „Leitfaden zur Montage von Fenstern und Haustüren“ auf. Der Leitfaden ist sog. „Stand der Technik“ und damit verbindliche Montagevorschrift und gemäß ENEV sogar gesetzliche Vorschrift.

Die entscheidende Faktor dabei ist Materialausdehnung des Rahmenmaterials.

1, Montage mit spritzbaren Dichtstoffen:

Häufig werden Fensteranschlußfugen mit elastischen Dichtstoffen ausgebildet. Hier gibt die Tabelle 6.3 des „Leitfaden zur Montage von Fenster und Haustüren“ interessante Hinweise auf die Mindestfugenbreite bei stumpfer Laibung (hauptsächliche Anschlußsituation in Bayern):

bei Elementbreiten bis 1,5 mtr (zulässige Gesamtverformung des Dichtstoffes mindestens 25%):
  • PVC weiss: Fugenbreite mindestens 10mm
  • PVC farbig: Fugenbreite mindestens 15 mm
  • Aluminium-Kunststoff-Verbund hell: Fugenbreite mindestens 10 mm
  • Holzfensterprofile: Fugenbreite mindestens 10 mm
Die Mindestfugenbreiten gehen bei Elementbreiten bis 3,5 mtr bis 25 mm!
  • Kleinere Fugen werden dauerhaft nie die notwendige Ausdehungsfähigkeit mitbringen –
  • lt. IVD-Merkblatt 9 sind die Untergründe mit Haftvermittler (Primer) vorzubehandeln, nur dann wird für die Haltbarkeit der spritzbaren Dichtstoffe Gewährleistung übernommen.
Weitere Anforderungen an Anschlußfugen mit elastischen Dichtstoffen:

  • Die spritzbaren Dichtstoffe müssen sog. 2-Flanken-Haftung aufweisen (Haftung darf nur am Bauelement und am Baukörper bestehen – Dreiflanken- und Dreiecksfugen sind nicht in der Lage Bewegungen aufzunehmen und deshalb ungeignet)
  • Die verwendeten spritzbaren Dichtstoffe müssen innen 10x dichter als außen sein
  • Die Fugentiefe muß 50 % der Fugenbreite betragen
  • Die Anschlußfuge muß mit Glattstrich ausgeführt sein, damit keine Löcher vorhanden sind!!!
Anschlussfuge mit spritzbarem Dichtstoff

Problem Kompriband auf der Außenseite:
Da durch die Positionierung des neuen Fensterrahmens in der alten Anschlußfuge häufig keine 2-Flanken-Haftung (besonders bei Einsatz von Rollladenführungs-Schiene) hergestellt werden kann, werde auf der Außenseite häufig Kompribänder eingesetzt. Diese Art, Wind- und Schlagregendichte herzustellen ist sehr problematisch.

Herkömmliche Kompribänder können nur bis 20 mm Fugenbreite eine Windlast von ca. 600pa abhalten, Altbaufugen sind jedoch IMMER mindestens 35 mm tief!

Fazit:
Montage mit spritzbaren Dichtstoffen ist sehr aufwändig und kompliziert – und für Sie als Verbraucher kaum zu kontrollieren! Nicht fachgerecht ausgeführte Fugen fördern Wasserdampfdiffusion und Schimmelbildung!

2, Montage mit Multifunktionsbändern:

Erheblich unproblematischer ist dagegen der Einsatz von Multifunktionsbändern.


Multifunktionsbänder bringen alle technischen Erfordernisse mit:

  • sie verfügen über eine Glattstrich-Ebene
  • sie sind innen 10x dichter als außen
  • sie haben können aufgrund Ihrer Dimensionierung außen 600pa Windlast abhalten – auch bei 30 mm tiefen Fugen
  • da keine spritzbaren Dichtstoffe für die Fugentechnik notwendig sind, müssen keine unschönen 10 – 25 mm breiten Anschlußfugen hergestellt werden
  • es ist keine Vorbereitung des Untergrunds mit Haftvermittler erforderlich
  • es ist keine Fugendimensionierung notwendig
  • es ist keine 2-Flanken-Haftung herzustellen

und die Fugenausführung ist unkompliziert und sicher!

montagefuge altbau mit multifunktionsband

montagefuge altbau mit multifunktionsband 2

Rufen Sie uns jetzt an Telefon 0821-4709420 oder oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bei uns kaufen Sie kein Problem – bei uns kaufen Sie Qualität!